Nächstes Jahr wird‘s besser, versprochen!

August 8, 2022

Kennst du das auch?

Das letzte Schuljahr hat dein Kind gerade so geschafft, dabei hat es sich fest vorgenommen es besser zu machen?

Nun nimmt sie/er sich wieder vor, mehr für die Schule zu tun, weiß aber eigentlich nicht so richtig, wie überhaupt?

Nicht verzweifeln –
hier kommen meine 10 besten Tipps für gute Noten!


Schau dir mit deinem Schulkind meine Tipps zusammen an und gehe die Punkte nach und nach durch. Nehmt zunächst ein Blatt oder ein Heft und haltet alles schriftlich fest!

1. Was ist dein Ziel? Was genau möchtest du am Ende des Schuljahres erreichen? Schreibe drei Punkte so konkret wie möglich auf!

2. Notiere, was du bis zum Halbjahr dafür tun bzw. schaffen musst?

3. Überlege dir nun je fünf Ideen, die dich deinen Zielen näher bringen.

4. Wer und/oder was hat dich in der Vergangenheit daran gehindert es besser zu machen?

5. Entwickle nun für jedes Hindernis eine Gegenmaßnahme.

6. Suche dir nun Helfer für jedes deiner Ziele. Der/Die sollte leicht zu erreichen sein, dich anfeuern, unterstützen und du solltest ihm/ihr vertrauen.

7. Lade dir den Wochenplan runter und notiere deine Lernzeiten. Sei realistisch, lieber anfangs weniger einplanen und dann steigern.

8. Überlege, warum du in dem einen oder anderem Fach gut bist. Bilde daraus deine eigenen Tipps, wende sie min. 2-3 Wochen konsequent an, wo du dich verbessern möchtest und schau, was sich potitiv verändert hat.

9. Du hast den Lernstoff nicht verstanden? Schreibe zuerst eine ABC-Liste, um dein bisheriges Wissen abzurufen. Schaue dir nun YouTube-Videos und deine Hefteinträge dazu an. Gestalte danach ein Mindmap mit deinem neuen Wissen.

10. Nimm dir Zeit und gönn dir Pausen. Wende die Pomodoro-Technik an!

Unser Gehirn möchte eher Energie sparen und findet alles, was neu ist und wir noch nicht so gewohnt sind, als extrem aufwendig. Somit braucht jede neue Gewohnheit etwas Zeit, man sagt ca. einen Monat, damit es uns leicht von der Hand geht.

Also bleibt dran und stell dir immer deinen Erfolg vor – wie es anfühlt sich, eine Note besser zurück zu bekommen, den Stoff zu verstehen und sich am Unterricht zu beteiligen.

Viel Erfolg!


Weitere Beiträge

Soll ich mein Kind für Lesen, Lernen etc. belohnen?

September 9, 2022

Kinder lernen bis zur Schule normalerweise aus eigener (intrinsicher) Motivation heraus und würden es auch ab der 1. Klasse so weiter halten.
Mit Schuleintritt folgen aber: Belohnung, Bewertung und leider auch oft Strafen (alles extrinsich) und Entwertung (in- wie auch extrinsich)!
Viele Kinder sind schneller als es uns bewusst ist – komplett demotiviert!

Alfi Kohn (amerk. Autor & Dozent) sagt „Wie kannst du sicher stellen, dass dein Kind die Freude am Lesen verliert?“ – „In dem du Lesen belohnst!“

Nächstes Jahr wird‘s besser, versprochen!

August 8, 2022
Nächstes Jahr wird‘s besser, versprochen! Kennst du das auch? Das letzte Schuljahr hat dein Kind gerade so geschafft, dabei hat es sich fest vorgenommen es besser zu machen? Nicht verzweifeln – hier kommen meine 10 besten Tipps für gute Noten! …

Sei doch mal leise Mama!

Juni 2, 2022
Sei doch mal leise Mama! Juni 2, 2022 Wisst ihr, was mir letztens passiert ist? Mein Sohn saß im Wohnzimmer und machte seine Hausaufgaben, ich kam rein und plappertet einfach mal drauf los… Kennst du das auch? Ich spreche im Coaching immer von Ruhe und störungsfreier Umgebung und renne selbst völlig kopflos ins Wohnzimmer. Wusstest du, dass …? … wir ca. 8 Minuten benötigen, um wieder in den gleichen konzentrierten Zustand zu kommen wie vor einer Unterbrechung?

Die ständige Angst um das eigene Kind

Mai 17, 2022
Die ständige Angst um das eigene Kind Kennst du das auch? Als meine Kinder noch Babys waren, habe ich unter der Dusche immer mein Kind schreien gehört. Vor Schreck stellte ich die Dusche aus, trat nass und frierend an die Badtür und hörte …. nichts! Auf dem Spielplatz scannte ich zuerst den Sandkasten, ob nicht zum Beispiel Katzen diesen mit ihrer Toilette verwechselt hatten oder ob Jugendliche nicht Flaschen und Kippen verteilt haben. Natürlich trugen meine Jungs beim Radeln einen Helm, hatten Klamotten mit Reflektoren an, ich erklärte hier und da , wo Gefahren lauerten. Selbst heute noch (und nun sind sie ja schon 14 und 18) mache ich mir immer wieder Gedanken, wenn sie unterwegs sind.

Claudia Zock
Coaching - psych. Beratung
Pappelstr. 1a  - 82223 Eichenau


T 08141 889792 - M 0176 50197087  
info@claudiazock-coaching.de

Wieder nach oben
Weitere Kanäle